Kalender  

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
   
   

Junge Zunft - lange Tradition...

1999 gegründet, aufbauend auf alter Fasnetstradition in einer katholisch geprägten Gemeinde, so in etwa kann man die Narrenzunft Kübele-Hannes umschreiben.

Auf diesen Seiten können Sie sich informieren, über den Verein, die Tradition aber auch über das Vereinsleben der Zunft, eingebunden in die Gemeinde Lautlingen und deren Vereinsgemeinschaft.

Wir pflegen altes Brauchtum, leben die Fasnet nach schwäbisch-alemannischer Tradition und beteiligen uns an den kulturellen Veranstaltungen in und um Lautlingen.

Seit dem 2017 sind wir Vollmitglied im Narrenfreundschaftsring Zollernalb.

   

News

Begründet durch die anhaltende Corona-Pandemie können wir derzeit keinerlei Termine fest veröffentlichen. Wir gehen derzeit davon aus, dass alle Umzüge und Saalveranstaltungen nicht stattfinden um zum einen die Gesundheit unserer Mitglieder nicht zu gefährden und zum anderen weil eine wirtschaftliche Durchführung solcher Termine nicht möglich ist.

Möglich sein kann, dass wir im Rahmen der Dorffasnet das Eine oder Andere veranstalten, hier allerdings spontan agieren müssen. Eine jeweils coronkonforme Veranstaltung sichern wir unseren Mitgliedern bereits heute zu. Informatinen herhalten Sie in der Tagespresse, im Amtsblatt des Stadteiles Lautlingen als auch in der Whatsapp-Gruppe bzw. Mailgruppe der Hästräger.

Stand 09.01.2022

Auch die Fasnet 2022 wird von Corona geprägt und massiv eingeschränkt. Nichtsdestotrotz konnten wir unter freiem Himmel, ohne Öffentlichkeit und unter 2G+ am 6. Januar unser Narrenspiel mit anschließender Narrentaufe abhalten. Zunftmeister Micha Fürst hatte die Ehre 9 Täuflinge durch Übergießen des Hauptes mit "edlem Champaninger" offiziell in die Gruppe der aktiven Hästräger aufzunehmen. Sehr positiv ist heuer zu bemerken, dass besonders die Gruppe der Kinder wieder sehr gewachsen ist!

An Dreikönig 2021 ist alles anders!

Allen zur Freud - Keinem zum Leid (Corona zum Leid) 

 

Wir lassen uns nicht beirren und so hat unser Zunftmeister am Dreikönigstag zu einer hoch frequentierten Online-Konferenz eingeladen. Dort wurden die Narrenhäser virtuell von Häsmeisterin Diana Leibold abgestaubt, der Kübele-Hannes erstand aus seinem Fass und wir konnten Einblick nehmen in viele närrisch dekorierte Wohnzimmer.

Die Gemeinschaft funktioniert und wir rufen weiter dazu auf, zuhause die Fasnet hoch leben zu lassen. In Kürze bieten wir dazu verschiedene Artikel an, die käuflich zu erwerben sind. /hm

Auch dieses Jahr findet an Fasnetsdienstag, 25. Februar 2020 wieder ein Dorfumzug statt! Eingeladen sind vor allem Kinder aber auch Erchwachsene, gerne mit Wagen(!) zur Teilnahme. Anmeldung bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Umzug wird um 13 Uhr aufgestellt und läuft um 13:30 Uhr los.

Umzugsstrecke: https://drive.google.com/open?id=1v7sAUCvbVCyU8OcTn9l5svZe2kB-5hgP&usp=sharing

Wir freuen uns auch dieses Jahr wieder über eine rege Teilnahme!

⋆ Spenden-Adventskalender ⋆ DANKESCHÖN FÜRS EHRENAMT (adventskalender-zollernalb.de)

Auch die Narrenzunft Kübele-Hannes bedankt sich jetzt schon bei der Volksbank Albstadt....

Mal sehen welches Türchen Lautlinger Fasnets-Narren zeigt :-)

Zum Jahresausflug trafen sich am vergangenen Wochenende rund 30 Mitglieder der Narrenzunft Kübele-Hannes Lautlingen bei herrlichem Wetter. Schweißtreibende Temperaturen, viele Sehenswürdigkeiten und abschließend ein deftiges und lustiges Rittermahl, so kann man die Ausfahrt der Lautlinger kurz umschreiben.

Mit dem Bus ging es nach Reutte in Tirol zur „Burgenwelt Ehrenberg“, einer ehemaligen Festungsanlage. Besonderer Höhepunkt dort war sicherlich für Groß und Klein die „highline 179“, die weltlängste Fußgängerhängebrücke im Tibet Style, die auch über die Bundesstraße 179 führt, daher der Name. Ob Kleinkinder, Jugendliche, Erwachsene oder Rentner, die Begehung dieser 406m langen und 114m hohen,  deutlich schwankenden Brücke war für jeden Herausforderung und Abenteuer gleichzeitig! Nach ausgiebiger Erkundung der atemberaubenden Ausblicke, der erhalten und restaurierten Festungsbauwerke und einer kurzen Einkehr führte der Weg ins oberschwäbische Dürmentingen. In der „Burg“ ging es auf eine kleine Zeitreise ins Mittelalter zu Rittern und Burgfräulein und es wurde in der Tafelrunde entsprechend deftig gespeist, natürlich mit den Fingern, ehe es für die lustige Gruppe wieder ins heimische Lautlingen ging.

   

Wetter  

 

 
   

Kummerkasten  

Kummerkasten

   
© Narrenzunft Kübele-Hannes Lautlingen e.V.

Anmeldung

   

Online

Aktuell sind 69 Gäste und keine Mitglieder online